WORKSHOP 'MAGIC NUMBERS'

WORKSHOP 'MAGIC NUMBERS'

Magic Numbers richtet sich sowohl an Studenten der Automobiltechnik, als auch an Ingenieure im professionellen und Top-Amateur-Autorennsport, die ihren Rennwagen besser kennenlernen und die Setups rechnerisch nachvollziehen und optimieren möchten.

Themen sind:

  • Initiale Vermessung des Fahrzeugs,
  • Definition zu fahrdynamischen Aspekten,
  • die wichtigsten Eigenschaften von Reifen,
  • Stoßdämpfern,
  • Geometrie des Fahrwerks,
  • Federn,
  • Differentialen,
  • Aerodynamik und - last but not least –
  • die Planung von Testfahrten.

Die Teilnehmer lernen wie die wichtigsten Dimensionen vermessen und berechnet werden können;

  • Federrate,
  • Stabilisator,
  • Geometrie,
  • Rollzentren,
  • Motion Ratios,
  • Position des Schwerpunktes in 3 Richtungen usw.

Basiert auf diese Werten werden dann die Werte, die großen Einfluss auf die Straßenlage haben, berechnet:

  • Rollmoment,
  • Rollwiderstand,
  • Gewichtsverlagerung usw.

Zudem lernen die Teilnehmer wie man mit ganz einfachen Hilfsmitteln schon vieles über z.B. die Aerodynamik erfahren kann. Schreiben Sie sich jetzt ein, die Teilnehmerzahl ist begrenzt.









Lehrgang 'Straßenlage von Rennwagen'  (momentan nicht vorgesehen)

Dauer: 1 Tag
Bei jedem Thema wird einer Grafik, Tabelle o.ä. der MoTeC i2 Standard Software gezeigt. Diese Grafik wird erklärt und anschließend in die Praxis zur richtige Abstimmung des Rennwagens überstezt.

Inhalt:
Benennung aller Bewegungen von einem Auto, Definition von Unter- und Übersteuern.

Reifen:

- Wie sie funktionieren
- Reibungskraftkoeffizient
- Funktion von Sturz und Vorspur/Nachspur
- Kräftespiel in den Reifen
- Reifenspannung
- Körnung

KPl und Nachlauf:

- Funktionen
- Eigenschaften und Folgen

Geometrie:

- Rollzentrum
- Festlegung der Position des Rollzentrums
- Bedeutung/Wichtigkeit der Position des Rollzentrums
- Folgen des Tieferlegens eines Wagens

Gewichtstransfer:

- Ursache des Gewichtstransfers
- Wie gehe ich damit um?
- Relation zwischen Roll- und Gewichtstransfer

Wirkung des Stabilisators

- Funktion
- Wie anzuwenden

Federung:

- Wahl der Federung und Einstellung
- Einfluss der Federung auf den Gewichtstransfer


Dämpfung

- Funktion und Wirkung der hydraulischen Dämpfer
- Die verschiedenen Dämpfertypen und ihre Eigenschaften

Sperdifferential:

- Funktion
- Einfluss auf die Straßenlage

Aufbau eines Test-Tages

Nach Teilnahme an diesem Lehrgang ist jeder Teilnehmer dazu in der Lage, eine Kurve zu segmentieren und für jedes Segment die Ursachen und Lösungen von Unter- und Übersteuerung zu benennen.