WORKSHOP 'MAGIC NUMBERS'

Über mich

Ich bin gelernter Ingenieur Maschinebau, spezialisiert im Bereich ´Straßenlage von Rennwagen‘. Danach war ich Mechaniker von u.a. Gijs van Lennep, und bin selbst begeistert Formel Ford gefahren.

Während der Zeit, als ich in Deutschland gewohnt habe, war ich Teammanager des Bross Formula 3 Teams, mit dem wir in 1987 den EFDA Pokal gewonnen haben (das war der damalige Europäischen Titel). Später nahm ich oft an Tourenwagenrennen mit u.a. Seat Ibiza, VW Golf und Suzuki Swift teil. Seit mehreren Jahren lehre ich an der Niederländischen School for Automotive Engineering im Bereich ´Straßenlage von Rennwagen´.

Auch bin ich zuständich für die technische Entwicklung einer GT Rennwagen für die GT4, GT3 und GTE. Zudem bin ich verfügbar für Teams als Performance Enigneer im Bereich von die Straßenlage.

Autor des Buches ´Rennwagentechnik - Praxislehrgang Fahrdynamik', verfasst zusammen mit Prof.Dr. Ralph Pütz (FH Landshut). Siehe Tab ´Buch Praxislehrgang Fahrdynamik´.

„Ton Serné war bei mir als Rennleiter angestellt. Er war zuständig für zwei Formel 3 Rennwagen und ihre Fahrer plus Mechaniker. Unser erster Fahrer war damals der Engländer David Coyne, mit dem wir die EFDA Europameisterschaft gewonnen haben. Alles hat reibungslos geklappt. Das habe ich zu einem guten Teil Ton zu verdanken."

Helmut Bross,
ehemaliger Rennfahrer und Teamchef/Eigner



Bild: Ton Serné während sein Workshop am Professional Motorsport Show am 12.November 2015 in Köln.